§ 1 Name, Sitz

Der Verein MNS / Medizinischer Notfall Service e.V. mit Sitz in Herten ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgericht Recklinghausen unter der Vereinsnummer VR 2472. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Rettung aus Lebensgefahr sowie die Förderung des Katastrophen- und Zivilschutzes. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die Durchführung von Sanitätsdiensten, die Ausbildung von Rettungskräften und die Beschaffung von Ausstattung und Ausrüstung für die Erfüllung der og. Zwecke.

§ 2 Abs. 1 Zweck

Der Verein ist selbstlos tätig. Er Verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 2 Abs. 2 Änderung des Zwecks und Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen an die Stadt Herten, welche es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige Zwecke zu verwenden hat.

 

§ 3 Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus aktiven Mitgliedern und Fördermitgliedern sowie aus Ehrenmitgliedern.

Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, die Aufgrund ihrer physischen und psychischen Voraussetzung in der Lage ist durch aktive Mitarbeit einen Beitrag zur Erfüllung des Vereinszweckes zu leisten und die Satzung des Vereins anerkennt.

Die Neuaufnahme eines Mitgliedes erfolgt über einen schriftlichen Antrag auf Mitgliedschaft an den Vorstand und nur bei positiver Zusage durch die Geschäftsleitung und mit Abstimmung durch die Mit­glieder mit 2/3 Mehrheit, bei einer Probezeit von 6 Monaten.

Aufnahme bzw. Ablehnung werden dem Antragsteller schriftlich mitgeteilt.

Die Mitglieder sind verpflichtet den Verein und den Vereinszweck auch in der Öffentlichkeit in ordnungsgemäßer Weise zu unterstützen und zu repräsentieren.

 

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch:

·Austritt

·Ausschluss lt. Vorstandsbeschluss

·Tod

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung, welche an den Vorstand zu richten ist.

 

§ 5 Mitgliedsbeitrag

Jedes Mitglied hat einen jährlichen Geldbeitrag zu leisten. Die Zahlung hat bis zum Ende des ersten Monats eines jeden Kalenderjahres in voller Höhe zu erfolgen. Der Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

 

§ 6 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

Der Vorstand (§7)

Die Mitgliederversammlung (§9)

 

§ 7 Der Vorstand

Der Vorstand gem. §26 BGB besteht aus einer gleichberechtigten Doppelspitze aus organisatorischem Leiter und Geschäftsführer, der medizinischen Leitung sowie dem Schriftführer und einem Beisitzer (Vereinsarzt).

Die Finanzen des Vereins werden vom Organisatorischen Leiter und dem Geschäftsführer gemeinsam verwaltet.

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich von den beiden Vorstandsmitgliedern vertreten. Die Mitglieder des Vorstandes müssen Vereinsmitglieder sein.

Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 5 Jahren gewählt.  Die Wiederwahl ist unbegrenzt zulässig.

Sie bleiben nach Ablauf der Amtszeit jedoch so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt worden ist.

 

§ 8 Die Beauftragten

Die Beauftragten werden vom Vorstand ernannt und können von diesem auch abberufen werden. Sie gehören nicht dem Vorstand an und können in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden.

 

§ 9 Die Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn der Vorstand es für erforderlich betrachtet oder wenn 40% der aktiven Mitglieder

dies schriftlich und unter Angabe von Gründen beim Vorstand beantragt.

Die Mitgliederversammlung ist durch ein Vorstandsmitglied in schriftlicher oder fernmündlicher Form unter Einhaltung eine Ladungsfrist von 2 Wochen unter Angabe der Tagesordnung einzuberufen. Jede ordentlich einberufene Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Die Mitgliederversammlung wird von der Geschäftsleitung geleitet. Ist kein Vorstandsmitglied anwesend, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte einen Versammlungsleiter.

Der Leiter der Mitgliederversammlung bestimmt den Protokollführer.

In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Bei Abstimmungen entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Bei Satzungsänderungen oder der Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von ¾ der abgegebenen Stimmen erforderlich.

Über die Mitgliederversammlung und die in ihr getroffenen Beschlüsse ist ein schriftliches Protokoll zu fertigen, welches durch den Versammlungsleiter und den Protokollführer zu unterzeichnen ist.

Medizinischer Notfall Service e.V.

 0176 51 77 27 47

Herten

seit mehr als 10 Jahre

Startseite

Über uns

Wichtiges und Wissenswertes

Helfen - Retten - Handeln

Satzung

Leitbild

Leitungsteam

Ausrüstung

Ausbildung unserer Einsatzkräfte

Einsatzfahrzeug

Hilfsorganisation

Finanzierung

Seriös - Zuverlässig - Ehrenamtlich

Impressum            Datenschutzerklärung